Gaffer-TV

Jeder darf sich im Fernsehen anschau­en, was er möch­te. So von mir aus auch die Fans von zwei­fel­haf­ten Sendungen wie das Dschungelcamp oder Big Brother.

Ich aber ver­wei­ge­re mich sol­cher und ver­gleich­bar wider­wär­ti­gen Verfehlungen des Gaffer-TVs und hät­te auch nichts dage­gen, wenn die­se per Gesetz ver­bo­ten wür­den. Aber all jene, die ihre kost­ba­re Freizeit damit ver­geu­den zuzu­se­hen, wie ver­zwei­fel­te Zombie-Promis ihr selbst­ge­wähl­tes, gescrip­te­tes Martyrium durch­le­ben, bit­te ich inständig:

ver­schont mich mit dem ekel­er­re­gen­den Detailreichtum bei Euren Nachbetrachtungen die­ses Voyeurismus. Ich will so etwas nicht nur nicht sehen, son­dern auch nicht dar­über lesen oder hören müssen.

Gegen die Art und Weise wie man­che Moderatoren mit ihren Gästen umge­hen, wer­den Petitionen erlas­sen. Gegen sol­chen Schund, der sämt­li­che Grenzen des guten Geschmacks über­schrei­tet aber trau­ri­ger­wei­se nicht.

Ruhe wei­ter in Frieden, Qualitätsfernsehen, das ich noch düs­ter aus mei­ner Jugend in Erinnerung habe.

Kommentare

Keine Kommentare.