Neulich an der Haustür

(Es klin­gelt. Ich öff­ne die Tür. Ein adrett geklei­de­ter Herr mit einem Klemmbrett steht freund­lich lächelnd davor.)

Ich: „Guten Tag. Sie wünschen?”

Herr: „Guten Tag, ich bin im Auftrag der Telekom unterwegs.”

Ich: „Ach ja?”

Herr: „Ja, und Sie haben sicher schon gehört, dass wir der­zeit die Internetanbindung der Region erwei­tern und ausbauen.”

Ich: „Nein.”

Herr: „Dann wird es Sie sicher freu­en, dass ich Ihnen heu­te ein ultra­schnel­les Update Ihres Anschlusses anbie­ten darf.”

Ich: „Ich habe kei­nen Anschluss.”

Herr: „Prima, dann...äh...Sie haben kei­nen Anschluss?”

Ich: „Ja.”

Herr (schaut ver­dutzt): „Kein Internetanschluss?”

Ich: „Ja.”

Herr: „Äh...prima. Dann darf ich Ihnen viel­leicht die Vorteile unseres....”

Ich: „Nein, brau­che ich nicht.”

Herr (schaut ver­dutz­ter): „Äh, wie?”

Ich: „Ich brau­che kei­nen Internetanschluss.”

Herr (schaut ver­wirrt): „Sie brau­chen kei­nen Internetanschluss?”

Ich: „Genau.”

Herr (schaut ver­wirr­ter): „Internet braucht doch jeder.”

Ich: „Ich nicht.”

Herr (schaut ver­zwei­felt): „Aber...Sie kön­nen damit im Web ein­kau­fen, E‑Mails sen­den und emp­fan­gen, das umfang­rei­che Medienangebot nut­zen und...”

Ich: „Nö, brau­che ich nicht.”

Herr: „Aber...”

Ich: „Guten Tag.”

Herr: „Äh, guten T...”

(Tür zu.)

Ich: „So. Das muss ich gleich mal bloggen.”

Kommentare

  • .....und ich habe die Herren beob­ach­tet, als sie sich an der Kita zu dritt for­mier­ten und abspra­chen, wer nun wo die Leute ner­ven geht......da ging mir schon die Hutschnur hoch und ich über­leg­te, ob ich nicht mal glatt mit mei­nem Rad in sei­ne Richtung umkip­pen soll....so nach dem Motto:” Huch, das ist mir ja noch nie passiert!”
    Hätt’ichs mal gemacht, dann hätt’er nicht bei dir klin­geln können....da bin ich sicher.....
    🙂
    Happy tele­kom, ihr nervt......