Endlich was gebacken kriegen

Brotbacken ist gleich zwei Dinge auf ein­mal: Entspannung und Genuss.

Für mich zumin­dest. Es ist extrem befrie­di­gend, wenn man mit den eige­nen Händen etwas pro­du­zie­ren kann, dass man fast täg­lich braucht und es auch noch der gan­zen Familie schmeckt. Und es ist der Reiz zu erle­ben, wie aus ein paar ver­meint­lich bana­len Zutaten etwas Großartiges entsteht.

Wer ger­ne Brot isst, ja Brot liebt, soll­te es selbst versuchen.

No Knead Bread

 

Ich habe schon ein paar Rezepte und Varianten aus­pro­biert und war bis­her im Grunde zwar zufrie­den, doch noch nicht kom­plett über­zeugt. Ein Brot zu backen ist nicht schwer. Ein gutes Brot zu backen eine Herausforderung. Ein galak­tisch genia­les Brot zu backen eine Kunst.

Das bis­her bes­te Brot, das ich selbst geba­cken habe, ist das No-Knead-Bread von Jim Lahey, Bäcker der Sullivan Street Bakery in New York. Aufmerksam wur­de ich auf das Rezept durch den „Lecker macht Laune”-Blog von Irina, auf die ich über Rezeptknete gesto­ßen bin.

Ich emp­fand es zuerst als sehr unge­wöhn­lich, dass man den Teig nicht kne­ten soll, da gera­de das Kneten wich­tig für die spä­te­re Struktur der Krume, das Innenleben des Brotes ist. Es sorgt nor­ma­ler­wei­se dafür, dass genü­gend soge­nann­tes „Klebereiweiß” aus dem Mehl qua­si „gepresst” wird.

Doch Jim Laheys Brotrezept ist wirk­lich extrem easy, auch wenn es etwas Geschick benö­tigt, den sehr wab­be­li­gen Teig zu hantieren.

Aber am Ende wird man von einem geni­al fluffi­gen und saf­ti­gen Brot mit kros­ser Kruste belohnt. Ich wer­de ganz sicher wei­te­re Rezepte aus­pro­bie­ren (vor allem wage ich mich schon bald mal an selbst­ge­mach­ten Sauerteig), doch ist das No-Knead-Bread der­zeit mein Favorit. Wer es selbst backen möch­te, soll­te Irinas Rezept Nr. 1 probieren.

Und jetzt ent­schul­digt mich, aber ich schmie­re mir nun eine Butterstulle vom selbst­ge­ba­cke­nen No-Knead-Bread. Hmmmm!

Kommentare

  • Das Brot sieht super aus! Vielen Dank für die Verlinkung 🙂
    Liebe Grüße,
    Irina