Backtipp: Vintage Paper

vintagepaper

Man neh­me Schreibpapier, zer­knül­le es, rei­be es danach wie­der eini­ger­ma­ßen glatt. Nach Belieben die Ränder etwas ein- oder abreißen.

Den Backofen auf ca. 200 °C vor­hei­zen. Das Papier mit einem in auf­ge­gos­se­nem schwar­zen Tee getränk­ten Schwamm(tuch) abtup­fen und ein­rei­ben. Nicht zu nass.
Das abge­tupf­te Papier ca. 3 Minuten im Backofen auf einem Backblech trock­nen las­sen. Den Vorgang des Tupfens und Backens ein paar­mal (ca. 6–10 Mal) wie­der­ho­len, bis das Papier braun, fle­ckig und derb ist.

Beim Tupfen die ein oder ande­re Stelle ruhig mit mehr oder weni­ger Tee und auch auf der Rückseite benetzen.

Am Ende kön­nen mit einem Feuerzeug noch die Kanten etwas ange­sengt oder ein Loch mit­ten­rein gebrannt wer­den. (Vorsicht: fängt schnell rich­tig Feuer)

Das auf Alt geba­cke­ne Papier kann man dann nach Bedarf beschrei­ben, bema­len, foto­gra­fie­ren, sich damit den Hintern abwi­schen oder ein­fach wegschmeißen.

Kommentare

Keine Kommentare.