Trick or Treat

Sie sind Halloween-Hasser? Sie sind genervt von den Klingelstreichen süßigkeitsgieriger Monster? Sie finden es scheiße, dass diese amerikanische Unsitte hier immer mehr kommerzialisiert wird?

Dann sei Ihnen gesagt, dass Sie sich besser informieren sollten. (Achtung! Klugscheißerei voraus!)

Denn für Halloween (eine Abwandlung von „All Hallows Eve“, die Nacht vor Allerheiligen) sind nicht die Amis, sondern die Iren verantwortlich. Dort wurde es bereits vor Jahrhunderten gefeiert. Und nun diffundierte diese Veranstaltung über die USA wieder zurück nach Europa bis nach Deutschland. Sowas aber auch.

Man muss das nicht gut finden, aber sich darüber beklagen eben auch nicht. Nur weil bestimmte Sitten und Gebräuche hierzulande womöglich „normal“ sind und schon „immer“ zelebriert werden, heißt das nicht, dass diese auch von hier stammen. Dessen sollten Halloween-Nörgler sich immer bewusst sein. So ist zum Beispiel Weihnachten nicht immer ein rein christliches Fest gewesen, sondern enthält einiges an heidnischen Elementen die zur Wintersonnenwende üblich waren. Und Kommerz und Weihnachten kann man gut und gerne ebenfalls in einem Atemzug sagen.

Wer sich über adaptiertes Brauchtum aufregt, sollte zum Beispiel auch keine Pizza mehr essen, da diese, so sagt man sich, aus Italien stammen soll oder Kartoffeln, die der alte Fritz einer Legende nach aus Afrika mitbrachte.

Aber Nörgler und Trolle finden immer etwas worüber sie sich aufregen können. Und wenn nicht, gibt es ja noch Heise-Foren und Blogkommentare. Bitte schön.

In diesem Sinne:

HAPPY HALLOWEEN.

Kommentare

Keine Kommentare.