Power Rainbows

Twitter nervt mich der­zeit gewaltig.

Favstar-Retweets, Shitstorms, Rassisten-Scheiße, Fußball, Tweetklau-Diskussionen und fipsas­mus­sen­es­ke Tweetwiederholungen. Im Rauschen all des­sen, was irgend­wie auch zu Twitter gehört, aber ein­fach manch­mal zu viel ist, muss man die Qualitätstweets schon wie Rosinen rauspulen.

Wenn es nun dar­um geht, einem zwar frem­den, doch lie­be­vol­len, aber lei­der kran­ken Menschen unter uns Verrückten die vol­le Rainbow-Power zukom­men zu las­sen, dann bin ich wie­der­um froh, dass es Twitter gibt.

Darum will ich @hamtydamti auf die­sem Wege alles erdenk­lich Gute wün­schen, dass sie schon bald wie­der bei uns sein kann.

Ihr fin­det sie auch unter http://sichtblick.blogspot.de/.

Kommentare

  • Ich befürch­te sogar, dass die Begrenztheit, die Twitterpostst inne­wohnt das Verrückte und Irrationale in Menschen nur noch ver­stärkt. Immerhin pas­sen kei­ne kom­ple­xen Gedanken in so weni­ge Zeichen.