PDF-Formular-Daten speichern. Aber wie?

Genau die­se Frage stel­le ich mir gerade.
Aber lasst mich von vorn anfangen:

Ich erstell­te mit dem Adobe LiveCycle Designer ein dyna­mi­sches PDF-Formular, wel­ches im Internet zum Download ange­bo­ten wird. Darin sol­len Benutzer ihre Eingaben mit dem Adobe Acrobat Reader (ab Version 7.0.5) erfas­sen und die­se dann an eine E‑Mail- oder Postadresse weiterleiten.
Dazu wur­de eigens ein Drucken-Button ange­legt, womit man die Druckfunktion auf­ru­fen und das PDF samt Eingaben des Nutzers aus­dru­cken kann.
Desweiteren ein E‑Mail-Button, der — im Normalfall — mit­tels des instal­lier­ten E‑Mail-Clients des Benutzers eine neue Nachricht erstellt und auto­ma­tisch eine XML-Datei mit den ein­ge­ge­be­nen Daten anhängt. Die Nachricht kann dann mit den Daten an eine vor­ge­ge­be­ne Adresse gesen­det werden.

Soweit die Theorie, die sich in einem Großteil der Praxis auch bestä­tigt hat.

Leider jedoch nicht bei allen.

Bei man­chen funk­tio­niert das auto­ma­ti­sche Öffnen einer neu­en E‑Mail mit Anhang wohl nicht. Warum, kann ich nicht nachvollziehen.
Nun ist es per se lei­der nicht mög­lich eine PDF mit ein­ge­ge­be­nen Daten beim Benutzer abzuspeichern.

Daher nun mei­ne Fragen (Update: Lösung zu Frage 2 sie­he unten):

  1. Worin könn­te das Problem bestehen, dass man­che die XML-Datei nicht ver­sen­den können?
  2. Gibt es eine Möglichkeit das Formular so zu erstel­len, dass der Benutzer, der ledig­lich einen Adobe Acrobat Reader hat, das PDF samt ein­ge­ge­be­nen Daten oder NUR die Daten spei­chern kann?
  3. Welche Alternative kann einem Benutzer unter ande­rem ange­bo­ten wer­den, damit man die Daten auf recht ein­fa­chem Wege spei­chern, sen­den oder irgend­wie able­gen kann ohne sie auszudrucken?

Mir sind zwar ein paar Alternativen bekannt und ich habe natür­lich selbst bereits gegoo­gelt, aber kom­me irgend­wie nicht auf eine brauch­ba­re Lösung oder sie sind nicht in mei­nem Rahmen umsetz­bar. Ich habe zwar bereits noch Dinge gefun­den, die aus­pro­bie­rens­wert wären, aber ich hat­te bis­her nicht die Gelegenheit dazu. Ich möch­te aber erst­mal nicht dar­auf ver­wei­sen, denn...

...nun seid Ihr gefragt: da drau­ßen gibt es doch bestimmt DEN PDF-Gott oder DIE PDF-Göttin, der/die sicher eine Lösung kennt. Oder seid ein­fach kreativ.

Nutzt als Antwortmöglichkeit bit­te die Kommentare. So haben evtl. auch ande­re etwas von Euren Lösungsansätzen.

Also bit­te wei­ter­sa­gen, ich brau­che eine Lösung so schnell wie möglich.

Vielleicht den­ke ich mir für den Finder einer brauch­ba­ren Lösung, die ich dann nut­ze, eine Kleinigkeit aus. Mal schauen.

Vielen Dank.

Lösung zu 2.

Die Frage 2 ist beantwortet.
Sinnvollerweise hat Adobe die Sache für den ambi­tio­nier­ten Trottel (wie mich) etwas umständ­lich gelöst, daher erschließt es sich nicht sofort, obwohl es eine ver­gleichs­wei­se ein­fa­che Lösung ist.

Nachdem man die Formulare mit dem LiveCycle Designer erstellt hat, kann man die­se in Acrobat (Version 9, nicht Reader) öff­nen und dort die „Funktionen in Adobe Reader erwei­tern”. Unter „Erweitert” befin­det sich der ent­spre­chen­de Menüpunkt:

Im fol­gen­den Dialog wer­den die­se erwei­ter­ten Funktion auf­ge­lis­tet und man kann damit das Dokument erneut speichern.

Somit ist das Speichern der Datei mit vom Benutzer ein­ge­ge­be­nen Formulardaten möglich.

Der Haken bei die­ser Vorgehensweise ist, dass beim nach­träg­li­chen Bearbeiten des Formulars im LiveCycle Designer, die­se Erweiterung wie­der rück­gän­gig gemacht und mit einer ent­spre­chen­den Meldung kom­men­tiert wird.
Nach Ändern eines Formulars im Designer muss man somit in Acrobat erneut die Funktionen freischalten.

Dies löst zwar noch nicht das Problem mit dem feh­ler­haf­ten Versenden (sie­he Frage 1), gibt dem Benutzer aber den Spielraum die Datei manu­ell an eine E‑Mail zu hef­ten. Damit ist das Problem grund­sätz­lich erst ein­mal gelöst.

Nochmal vie­len Dank an alle, die die Fragen wei­ter­ge­lei­tet und mir ein paar Tipps und Infos gege­ben haben. Ein sach­dien­li­cher Hinweis kam von Henning (s.u.). Danke.

 

Kommentare

  • Das kommt auch dar­auf an, wel­che Version der Benutzer ein­setzt. Mit einem Update auf die aktu­el­le Reader-Version konn­te ich so ein Problem zumin­dest schon zwei Mal beheben.
    Auch bei mehr­ma­li­gem Speichern eines Formulars kann es zu Problemen kom­men. Dann habe ich den gan­zen Inhalt kopiert und ein kom­plett neu­es Formular erstellt.

    Viel Erfolg!

    • Danke schon­mal.
      Natürlich kann die Lösung unab­hän­gig vom LiveCycle Designer sein. Acrobat Pro oder ande­re Tools kön­nen natür­lich eben­falls zur Anpassung des Formulars her­an­ge­zo­gen werden. 

      Es geht um eine Lösung, egal, WIE man die umset­zen kann. 

      Wichtig aber: Es muss spä­ter beim nor­ma­len User im Adobe Acrobat READER funktionieren.