Neulich beim Pförtner — Teil 2

Guten Morgen.”

Wir sind die Borg. Sie wer­den assi­mi­liert. Widerstand ist zwecklos.”

W...Wie bit­te? Was soll der Blödsinn?”

Betriebsanweisung. Wir sol­len das ab sofort zur Begrüßung der Mitarbeiter sagen.”

Aber das ist...das ist doch Kinderkram.”

Wieso? Der Kern der Aussage ist doch rich­tig. Sie wer­den assimiliert.”

Wie muss ich das verstehen?”

Na, sehen Sie mal so: sie kom­men jeden Tag zur Arbeit, auf dem gleich Weg. Sitzen den gan­zen Tag im Büro und erle­di­gen Arbeiten, die man Ihnen auf­trägt. Dabei ver­schlin­gen Sie Unmengen Kaffee und Ihre Haut wird dadurch immer mat­ter und blas­ser. Und sie kön­nen nichts dage­gen tun.”

Naja, aber das ist doch nicht das Gleiche, wie bei die­sen fik­ti­ven Wesen aus Star Trek.”

Wieso nicht? Sie befin­den sich in bes­ter Gesellschaft mit noch mehr Drohnen. Ein rie­si­ges Kollektiv von Organismen, die ein gemein­sa­mes Ziel verfolgen.”

Also, das wird mir zu blöd. Ich muss an die Arbeit.”

Sehen Sie. Sie kön­nen gar nicht anders.”

Ja, mein Gott. Ich wer­de eben dafür bezahlt und ich...ich mach’s ja gerne.”

Sicher?”

Äh...ja. Natürlich! Glaube ich.”

Ha, Sie sind unsi­cher, was!?”

Sie machen mich auch ganz kir­re, mit die­sem Quatsch. Ich muss jetzt wirk­lich arbeiten.”

Halt!”

Was denn noch?”

Ich muss Ihnen die­ses Gehirnströmemessgerät anbrin­gen und die Stirnkamera, die Ihr Gesicht filmt.”

WAS? Das ist doch...”

Betriebsanweisung. Die Geschäftsleitung möch­te kon­trol­lie­ren, dass Sie wirk­lich Ihrer Arbeit nach­ge­hen und nicht auf dum­me Gedanken kom­men oder Schlafen.”

Das ist ja die Höhe. Finger weg oder ich mel­de das dem Betriebsrat.”

Die wur­den auch bereits assimiliert.”

Aber...”

Tja, Widerstand ist zwecklos.”

Na gut, aber machen Sie schnell.”

Geht doch.”

Die Kamera kneift.”

Sie gewöh­nen sich daran.”

Wohl kaum.”

Widerstand ist zweck­los. Ich wün­sche einen schö­nen Tag.”

Selber.”

...wird fort­ge­setzt.

(Lesen Sie auch, was bis­her geschah.)

Kommentare

  • Lieber Christian!

    GNIIIHIHIHIIIIII! Klasse! Mehr fällt mir dazu nicht ein. Toll gemacht und ich freue mich auf wei­te­re sol­cher Gespräche.

    (Ich schät­ze mal, dein Tagebuch ist voll davon. *g*)

    Liebe Grüße

    Frau_Thor / Caro