15 Minuten Ruhm

Es ist zwar wei­test­ge­hend nutz­los und in gewis­ser Weise „selbst­re­fe­ren­ti­ell”, aber ich freue mich. Ich freue mich, dass ich mit einem doch sehr all­ge­mei­nen Suchbegriff wie „2011 in Bildern” bei Google erst­mals auf der ers­ten Trefferseite lande.

11. von 1.280.000.000

Da rutsch­te tat­säch­lich mein Beitrag bei CFK ONE rein.
Danke noch­mal an @ellyteration für den Hinweis.

Für mich ein ganz per­sön­li­ches Highlight des Tages, dass ich ger­ne mit Euch tei­len möch­te. Auch wenn’s womög­lich nie­man­den interessiert.
Aber man sieht sich ja nicht alle Tage auf Seite 1. Also, ich mich zumin­dest nicht.

UPDATE: In der Tat, habe ich mich hier ein wenig ins Bockshorn jagen las­sen, trotz bes­se­ren Wissens. Google „pusht” den Pagerank wenn man selbst bei Google ange­mel­det oder wenn jemand mit mir ver­knüpft ist (bsp. via G+). Schade.

Kommentare

  • Hmm, bei mir nicht. Ist ja bekannt, dass Google bei bekann­ten Nutzern an den Ergebnissen dreht, damit eige­ne Interessen ggf. wei­ter oben ste­hen. Trotzdem Gratulation 🙂

    • Ja, das ist bekannt, aber @ellyteration brach­te mich ja erst drauf.
      Aber ist ja auch nicht soooo dra­ma­tisch. Ein biß­chen Selbstbetrug ist wie ein Placebo und scha­det nicht. 😉

  • Okay, stimmt schon, dass es hier ein wenig „Rankmanipulation” gibt, sobald man selbst bei Google ange­mel­det ist und wohl mit „dem­je­ni­gen” auf irgend­ei­ne Weise ver­knüpft ist.
    Ach, Ihr könnt einem aber auch immer nur den Spaß verderben. 😛