Kommentare

  • Wah! Zu hilf! Fehlt nu noch, dass einem da ein grel­les Licht ent­ge­gen kommt und die Uhren ste­hen bleiben.

    Oder so.

    – Chris
    (a.k.a. Chrimm)

  • eine wun­der­ba­re auf­nah­me, die all das, was das unter­wegs­sein und mit­sich­all­ein­sein als moment­s­kiz­ze per­fekt aus­drückt. dazu die mög­lich­kei­ten, die mit­schwin­gen. gefällt mir sehr.

  • Ich fin­de es immer wie­der erstaun­lich, welch unter­schied­li­che Assoziationen bei ein und der sel­ben Momentaufnahme entstehen.

    Aufgrund der sehr kur­zen Zeit in der die spon­ta­ne Aufnahme mög­lich war, hat­te ich nur wenig Gedanken dar­an, was an der Szene beson­ders ist.

    Einzig die mor­bi­de Vorstellung einer Gruselfilmkulisse und die Schönheit eines Morgens mit der Mischung aus Sonne und Nebel lies mich den Titel dazu formulieren.