Babylon 2.0

Naja, Dubai liegt etwas südlicher als das damalige Babylon, die grobe Richtung stimmt jedoch und die Ambitionen mancher Leute sind nach wie vor die gleichen, nämlich der Drang das größte Phallussymbol der Welt zu platzieren.
Sich mit anderen messen zu wollen ist ja grundsätzlich nicht falsch und kann durchaus gesund sein, jedoch ändert dies nichts an der „Sprachverwirrung“, die trotz der erfolgreichen Fertigstellung des (derzeit!) höchsten Bauwerks der Welt zwischen den Völkern herrscht. Und das wieder verstärkt.
Obwohl eine folgenreiche Kastration vor nun fast sieben Jahren immer noch in den Köpfen präsent und die Lage im nahen und mittleren Osten weiterhin brisant ist.
Dann wünsche ich den Arabern, dass ihre Erektion möglichst lange anhält, denn man arbeitet schon am zukünftigen Größen- und Höhenwahn.
Wollen wir hoffen, dass genügend potenzsteigerende Mittel vorhanden sind und vor allem…dass nicht wieder der Zorn der Götter erweckt wird und die „prallen Gewächse“ nicht nach und nach erschlaffen.

Kommentare

Keine Kommentare.