Weltfremd

Und wieder merkt man, daß Politiker entweder hinterm Mond leben oder sich fernab jeglicher Realität bewegen. Denn sich zu besaufen bis nur noch der Notarzt helfen kann ist so neu nun auch nicht.
Als ich noch mit den Nachwirkungen von Pubertätspickeln zu kämpfen hatte gab es auch schon solche Gruppen wie die „TSG“ (Trinksportgemeinschaft) oder den „VSL“ (Verein der Schoppe‘ Leichen).
Und bei den regelmäßigen Hof- und Weinfesten wurden solche Kassenschlager wie „Atom-Schoppen“ oder „Koma-Schoppen“ angeboten. Abgebrühtere Zeitgenossen wetteiferten bei „Schrotflinte und Bier“, auch als „Dosenstechen“ bekannt und am nächsten Tag prahlte man mit dem „dicksten Brummschädel“ oder dem „lautesten Toilettenbrüller“.

Natürlich ist das nicht schön, wenn sich Jugendliche auf diese Art „sportlich“ zeigen, doch neu ist es nun wirklich nicht.

Kommentare

Keine Kommentare.