Weltfremd

Und wie­der merkt man, daß Politiker ent­we­der hin­term Mond leben oder sich fern­ab jeg­li­cher Realität bewe­gen. Denn sich zu besau­fen bis nur noch der Notarzt hel­fen kann ist so neu nun auch nicht.
Als ich noch mit den Nachwirkungen von Pubertätspickeln zu kämp­fen hat­te gab es auch schon sol­che Gruppen wie die „TSG” (Trinksportgemeinschaft) oder den „VSL” (Verein der Schoppe’ Leichen).
Und bei den regel­mä­ßi­gen Hof- und Weinfesten wur­den sol­che Kassenschlager wie „Atom-Schoppen” oder „Koma-Schoppen” ange­bo­ten. Abgebrühtere Zeitgenossen wett­ei­fer­ten bei „Schrotflinte und Bier”, auch als „Dosenstechen” bekannt und am nächs­ten Tag prahl­te man mit dem „dicks­ten Brummschädel” oder dem „lau­tes­ten Toilettenbrüller”.

Natürlich ist das nicht schön, wenn sich Jugendliche auf die­se Art „sport­lich” zei­gen, doch neu ist es nun wirk­lich nicht.

Kommentare

Keine Kommentare.