Der kleine Bill im Ohr

Na hört mal. Ihr wun­dert Euch?

Daß Windows (egal mit wel­cher Endung) schon immer beses­sen war oder poten­ti­ell gefähr­det, vom Belzebub befal­len zu wer­den, soll­te doch nun hin­läng­lich bekannt sein.
Daß neue „Features” in Billy Boys Baby auch neu­en Gefahren mit sich brin­gen ist doch mitt­ler­wei­le kei­ne sol­che Meldung mehr wert.

Und mal ehrlich.
Ganze Horden Schädlingszüchter, Dosenfleisch-Produzenten und Phish-Fänger haben doch nach dem Start und Verkauf von Windows Vista nur so gegiert. Denn bevor die ers­ten Service-Packs ver­teilt und Vista-Patchdays ein­ge­führt wer­den, ist das neue MS-Betriebssystem(?) doch deren liebs­tes Spielzeug.

Witzig dabei ist mal wie­der, daß die gan­ze Mühe, Windowsbenutzern das Leben zu erleich­tern für die Katz war. Denn im Nachhinein die tol­len Features wie­der abzu­schal­ten, damit einem der Rechner auch wei­ter­hin allei­ne gehört, konn­te nicht das Ziel der Windows-Entwickler gewe­sen sein. Oder?

Kommentare

Keine Kommentare.