Schnee von gestern

Christoph Daum ist zurück.
Gestern hat der Fast-Bundestrainer mit wohl großer Begeisterung des Publikums die Trainerschaft des 1. FC Köln (wieder) aufgenommen.
Womöglich wurden sicherheitshalber die, normalerweise aus weißem Talkum bestehenden Spielfeldbegrenzungen mit Fahrbahnmarkierungsfarbe gepinselt.
Doch darüber spricht man im Hause Daum nicht mehr.

In der Pressekonferenz zuvor sagte Daum:

Ich habe dem deutschen Fußball viel gegeben und habe viel bekommen (Zitat: Christoph Daum, Quelle: Spiegel Online)

Was Daum dem „Deutschen Fußball“ geben mußte, damit man ihn wieder aufnahm und wieviel er nun vom „Deutschen Fußball“ tatsächlich bekommt, darüber spricht man sowieso nicht.

Es bleibt spannend, ob Daum irgendwann wieder als potentieller Bundes-Berti gehandelt wird.
Denn Klinsi und Co. haben dieses Jahr eins nicht zugelassen: das erneut Fußball-Deutschlands liebstes Thema „Trainerwechsel“ diskutiert wurde.
Aber wer weiß, ob Löw diesem Druck auf Dauer gewachsen ist. Drücken wir ihm zumindest die Daum‘.

Kommentare

Keine Kommentare.