Neulich an der Haustür

(Es klingelt. Ich öffne die Tür. Ein adrett gekleideter Herr mit einem Klemmbrett steht freundlich lächelnd davor.)

Ich: „Guten Tag. Sie wünschen?“

Herr: „Guten Tag, ich bin im Auftrag der Telekom unterwegs.“

Ich: „Ach ja?“

Herr: „Ja, und Sie haben sicher schon gehört, dass wir derzeit die Internetanbindung der Region erweitern und ausbauen.“

Ich: „Nein.“

Herr: „Dann wird es Sie sicher freuen, dass ich Ihnen heute ein ultraschnelles Update Ihres Anschlusses anbieten darf.“

Ich: „Ich habe keinen Anschluss.“

Herr: „Prima, dann…äh…Sie haben keinen Anschluss?“

Ich: „Ja.“

Herr (schaut verdutzt): „Kein Internetanschluss?“

Ich: „Ja.“

Herr: „Äh…prima. Dann darf ich Ihnen vielleicht die Vorteile unseres….“

Ich: „Nein, brauche ich nicht.“

Herr (schaut verdutzter): „Äh, wie?“

Ich: „Ich brauche keinen Internetanschluss.“

Herr (schaut verwirrt): „Sie brauchen keinen Internetanschluss?“

Ich: „Genau.“

Herr (schaut verwirrter): „Internet braucht doch jeder.“

Ich: „Ich nicht.“

Herr (schaut verzweifelt): „Aber…Sie können damit im Web einkaufen, E-Mails senden und empfangen, das umfangreiche Medienangebot nutzen und…“

Ich: „Nö, brauche ich nicht.“

Herr: „Aber…“

Ich: „Guten Tag.“

Herr: „Äh, guten T…“

(Tür zu.)

Ich: „So. Das muss ich gleich mal bloggen.“

Kommentare

  • …..und ich habe die Herren beobachtet, als sie sich an der Kita zu dritt formierten und absprachen, wer nun wo die Leute nerven geht……da ging mir schon die Hutschnur hoch und ich überlegte, ob ich nicht mal glatt mit meinem Rad in seine Richtung umkippen soll….so nach dem Motto:“ Huch, das ist mir ja noch nie passiert!“
    Hätt`ichs mal gemacht, dann hätt`er nicht bei dir klingeln können….da bin ich sicher…..
    :-)
    Happy telekom, ihr nervt……