Urzeitkrebse? Ohne mich.

Alle haben das neue YPS. Nur ich nicht.
Nicht weil ich es nicht will, sondern weil ich es nicht bekomme.
Aber vielleicht erklärt die nachfolgende Beschwerdemail an den EHAPA-Verlag, worum es geht.

Hallo Ehapa-Team,

ich sage es frei von der Leber weg: Ich bin sauer!

Ich habe vor rund vier Wochen Ihr Angebot wahrgenommen, das neue YPS in Ihrem Online-Shop vorzubestellen (und auch bereits zu bezahlen!!)
Die Vorfreude darauf endete jäh, da auch heute am Tag der offiziellen Veröffentlichung im Handel kein Heft im Briefkasten war.
Ich war sicher etwas naiv zu glauben, dass man als Vorbesteller das Heft wenigstens einen Tag vor der Herausgabe in den Zeitschriftenläden erhält.
Doch zumindest am Tag der Veröffentlichung hätte ich es dann doch gerne aus dem Briefkasten genommen.

Sicher haben Sie keinen Einfluss auf die Lieferzeiten der Post, aber wenn Sie schon diesen „Service“ der Vorbestellung anbieten und dafür auch noch Porto verlangen, dann halte ich es für gutes Gebahren, die vorbestellten Hefte auch pünktlich auszuliefern.

Vielleicht ist es auch nicht wert sich über ein YPS-Heft aufzuregen, doch 5,90 EURO für ein Comicheft und moderne Geschäftsprinzipien sind es meines Erachtens schon.
Sie bieten solch einen Service an, dann sollte dieser auch angemessen ausgeführt werden.
Im Gegenzug wurden falsche Erwartungen geschürt.
Ich finde das nicht okay.

Ich behalte mir vor, ein weiteres Angebot Ihres Shops in Anspruch zu nehmen: die kostenlose Rücksendung der Ware.

Grüße
Christian Kaufhold

Sicher ist das nur ein kleiner Krebs Fisch, aber es ärgert mich. Da wird ein Riesengehampel gemacht und dann guckt man in die Röhre.
Und in ein Glas Wasser ohne Krebse.

Kommentare

Keine Kommentare.