In Zeiten des Krieges

September 2025.
Ziemlich genau 13 Jahre nach Beginn der Auseinandersetzung, auf dem Höhepunkt der Kämpfe zwischen den verhärteten Fronten der Internet- und Fernsehstreitkräfte, fuhr ich den Rechner herunter, zog das Netzwerkkabel heraus und kappte die Stromzufuhr. Dann legte ich das Smartphone neben die Tastatur, nachdem ich den Akku entfernt hatte.
Ich verließ mein Arbeitszimmer, schloss die Tür und verriegelte sie. Ich legte den Schlüssel auf dem Dachboden in die dicke Staubschicht, die sich in den letzten Jahren auf dem ausrangierten Fernsehgerät gebildet hatte.

Einen Augenblick schaute ich beides etwas wehmütig an. Aber nur kurz. Danach ging ich in den Garten, nahm ein Buch und setze mich in die letzten, warmen Sonnenstrahlen des Spätsommers und begann zu lesen.

Kommentare

Keine Kommentare.