Jammerkatastrophe

Hört Ihr Euch eigentlich noch selbst zu?
Dieses ewige Gejammer und Klagen über das Winterwetter.
„Zu kalt.“
„Scheiß, Schnee.“
„Orrr, das schneit ja.“
„Scheiße, Scheiße.“

Es hängt mir zum Hals raus. Ehrlich.
Vielleicht habt Ihr in der Schule nicht aufgepasst, deswegen sage ich es Euch nochmal: wir leben in der sogenannten Gemäßigten Zone. Da sind die Jahreszeiten eben etwas durchwachsener als in der Wüste.
Hey, und jeder Bekloppte weiß, dass es im Winter kalt und nass und matschig wird.
Man kann sich also jedes Jahr einfach darauf einstellen. Auch beim Autofahren.
Mir macht es auch keinen Spaß Eis zu kratzen, Schnee zu schieben, mich mit den ganzen Trotteln auf der Autobahn einzureihen. Aber ich stelle mich darauf ein. Und gehe damit vernünftig um.

Außerdem hat fast jeder die Freiheit sein Bündel zu packen und in ein Land auszuwandern, wo es 365 Tage um die 60 Grad im Schatten hat.

Also hört endlich auf mit dem „Jahrhundertkälte-Scheiß“. Die Österreicher und Schweizer lachen schon über uns.

Kommt mal klar.

Kommentare

  • Ich steh voll und ganz hinter Dir. Ich kann das Gejammer nicht nachvollziehen. Winter ist Winter. Winter ist kalt. Sollte kalt sein. Alles andere wäre eine Katastrophe.

    Die Gleichen, die heut über die Kälte jammern, jammern im Sommer übrigens auch über die erbärmliche Hitze. Das sind Vermutungen? Nein, das sind Tatsachen!

    Auf die nächsten Minusgrade.

  • so, winter voll und ganz als bestandteil unserer klimazone anerkannt, aaaaaber: scheisskalt, ungemütlich und überhaupt.

    und ich klag im sommer nich, garantiert nich! mach mal sommer, dann zeig ichs dir…

    und warum soll ich meine heimat verlassen, wenn mein leben nicht mitkommt?

    da jammer ich lieber weiter übers wetter, denn wenn man über politik jammert, hört eh keiner zu oder ist seit dem mauerfall irgend ein volkesbegehren umgesetzt worden?

    hang loose
    roman

    • Interessant, wie dieser kleine banale Beitrag die Gemüter erhitzt.
      Cool. 😉
      Ist halt Geschmackssache mit dem Wetter. Ich bin kein Freund großer Hitze. Für mich könnte es ganzjährig um die 20 Grad haben.

      Was mich jedoch nervt, ist das Dummgeschwalle um „Winterchaos“ und so. Wir Deutschen haben die Winterkatastrophe schon bei 2cm Schnee. Mein Gott. Die Österreicher haben jedes Jahr mindestens 50cm und mehr. Und das ein paar Wochen mehr und dauerhaft. Und die gehen damit um.

      Schlimm dabei ist einfach nur, dass JEDES Jahr auf’s Neue loskrakeelt wird. Hätten wir hier anständiges Gerät um dem Winter Herr zu werden, wäre das alles auch kein Thema.

      Ich greife auch niemanden persönlich an. Ich finde nur – und im Grunde sagst Du es ja auch – dass wir schlimmere Probleme haben als das Wetter.

      Wer sich wirklich beschweren könnte sind die Obdachlosen, die da draußen hilflos sind und teilweise sogar umkommen.

      Wir haben dagegen die Wahl uns in die gute Stube zu setzen und uns aufzuwärmen. Das haben die Brüder da draußen nicht.
      Ja, frieren macht keinen Spaß, aber sich zu Tode frieren IST kein Spaß.