Google-Trojaner

Schick sieht er aus.
Minimalistisch in seiner Funktionalität.
Er bedient die Bedürfnisse derer, die elegant durchs Web stöbern wollen.
Schnell und zuverlässig soll er sein.

Das ist er auch. In jeder Hinsicht. Zumindest im Interesse seines Schöpfers.
Abgesehen von seiner Geschwätzigkeit, die ihn veranlasst, unablässig „nach Hause zu telefonieren„, bringt er noch einen „guten Freund“ mit

Dieser schlummert nach seinem „Rausschmiss“ weiter munter gemütlich vor sich hin, um möglicherweise ab und zu mal ebenfalls mit „daheim“ zu plaudern.

Der Kumpel ist jedoch etwas schüchtern und zeigt sich nicht in der Liste installierter Programme. Entfernen muss man ihn daher auch mit blossen Händen (Zu finden ist er übrigens im Ordner „C:\Dokumente und Einstellungen\<user>\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Google“)

Hier passt eindeutig das Motto: Es ist nicht alles Gold, was glänzt.
Manchmal ist es nur Chrom

Kommentare

Keine Kommentare.